Samstag, 25. November 2017
Onlinestatus: Einsatzbereit

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Blumegg - Teipl

1932 wurde von  ein paar Männern die Idee geboren eine Feuerwehr zu gründen. Nach der offiziellen Genehmigung vom Feuerwehrlandesverband wurde dann am 21. August 1932 die Gründung einer Feuerwehr und Rettungsabteilung einstimmig beschlossen.  Bei der Gründungsversammlung  im  Gasthof Joselwirt wurde Zimmermeister Eduard Hubmann zum Hauptmann gewählt. Zwei Jahre nach der Gründung wurde eine Motorspritze eingeweiht. In diesem Jahr wurde Josef Riegler Hauptmann.

pk0001.jpg

Damals gehörten bereits 36 Männer der Wehr an. Kurze Zeit später wurde eine Garage angekauft und zum Rüsthaus umfunktioniert. Während des zweiten Weltkrieges wurde die Wehr  durch provisorische Hauptleute aufrechterhalten. 1946 erfolgte wieder eine ordnungsgemäße Hauptmannwahldie  auf Franz Geier fiel  und 1948 wurde das erste Fahrzeug angekauft. 1949 wurde Stefan Ninaus sen. zum Hauptmann gewählt, welcher  1950 von Florian Alter abgelöst wurde. 1959 traten dann 10 Mann aus Teipl der Wehr bei, was 1964 zur offiziellen Umbenennung in Freiwillige Feuerwehr Blumegg -Teipl führte.

stempel.jpg feuerwehrpass.jpg

1965 übernahm Josef Treffler die Führung der Wehr. 1974 wurde Stefan Ninaus zum Kommandanten gewählt, welcher sein Amt bis 1999 ausübte. 1979 konnte das neue Rüsthaus eingeweiht werden. 1998 wurde auch der Zubau seiner Bestimmung übergeben. Ab 1999 führte Christian Ninaus die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Blumegg-Teipl. Im März 2010 wurde Peter Steinlechner zum Kommandanten gewählt. Heute weist die Wehr 75 Mitglieder aus.

 

Protokoll Gründungsversammlung 1932 der Wehr und Rettungsabteilung Blumegg bei Stainz

Am 14. August 1932 wurde von Bürgermeister Franz Sommer, Zimmermeister Eduard Hubmann, Kaufmann Kajetan Wolf, Gastwirt Friedrich Haas Joselwirt und Grundbesitzer Josef Riegler sowie auch von Schmiedemeister Josef Jarz die hiesige Bevölkerung zu einer Befragung zwecks Gründung einer freiwilligen Feuerwehr und Rettungsabteilung Blumegg eingeladen, welche im Gasthaus Joselwirt stattfand.
Bei dieser Befragung wurden Bürgermeister Franz Sommer, Zimmermeister Eduard Hubmann und die Gemeinderäte Amschl Emmerich und Bartl Franz zum vorbereitetem Ausschuss gewählt.

Am 18. August 1932 waren Bürgermeister Sommer und Zimmermeister Hubmann beim Feuerwehrlandesverband in Graz und haben dort bei Branddirektor Trummer wegen Gründung einer Feuerwehr und Rettungsabteilung vorgesprochen, haben dort den Auftrag erhalten sofort die Gründung durchzuführen.

Am 21.August 1932 wurde im Gasthaus Joselwirt eine Versammlung der Ortsbewohner von Blumegg und Umgebung abgehalten, wo die Gründung der freiwilligen Feuerwehr und Rettungsabteilung einstimmig beschlossen wurde.

Das Gründungsgesuch samt Satzungen wurde hierauf dem Gemeinderat Blumegg vorgelegt, welchen sie genehmigte und von dort wurde sie an die Landesregierung weitergeleitet.

Am 17. September 1932 erhielt Bürgermeister Franz Sommer von der Steiermärkischen Landesregierung in Graz den Bescheid in welchen die Bildung der freiwilligen Feuerwehr und Rettungsabteilung Blumegg auch von der Landesregierung genehmigt wurde.

Aufgrund dieser Genehmigung wurde von Bürgermeister Franz Sommer für den 25. September 1932 die konstituierende Versammlung einberufen, wozu auch Dr. Rudolph Lepinegg St.Josef und der Feuerwehrbezirkskommandant von Deutschlandsberg eingeladen wurden.


 Mannschaftsbilder von damals bis heute:

mannschaft7.jpg mannschaft6.jpg mannschaft5.jpg
mannschaft4.jpg mannschaft3.jpg mannschaft2.jpg
mannschaft6a.jpg mannschaft.jpg  gruppenfoto2006_grenvernderung.jpg
 Mannschaft_2010_klein.jpg Mannschaft_2012.jpg  

Kommandanten und Stellvertreter der freiwiligen Feuerwehr Blumegg Teipl von 1932 bis heute

Kommandant Stellvertreter  
 hubmann.jpg  sommer_franz.jpg  

1932 - 1934
Eduard Hubmann

 1932 - 1934
Franz Sommer
 
 josef_riegler.jpg  sommer_franz.jpg  
1934 - 1938
Josef Riegler
 1934 -1938
Franz Sommer
 
1938 - 1945  siehe unten *  
 geier5.jpg sommer_franz.jpg  
1946 - 1949
Franz Geier
1946 - 1949
Franz Sommer
 
 ninausaltsen.jpg  johann_haas.jpg  
1949 - 1950
Stefan Ninaus
1949 - 1950
Johann Haas
 
 alter2.jpg  zmugg.jpg  geier4.jpg
1950 - 1964
Florian Alter
1950 - 1957
Zmugg Adolf
1957 - 1964
Franz Geier
 trefler.jpg  geier2.jpg  
1964 - 1974
Josef Treffler
1964 - 1974
Franz Geier
 
ninaus_stefan2.jpg  geier3.jpg   pichler_franz2.jpg
1974 - 1999
Stefan Ninaus
 1974 - 1981
Franz Geier
1981 - 1999
Franz Pichler
 img_3194.jpg  pichler_g.jpg  
1999 -  2010
Christian Ninaus
 1999-2010
Gernot Pichler
 
 Steinlechner_P.jpg  pichler_g.jpg  Goessler Th
2010 -
Peter Steinlechner
 2010 - 2012
Gernot Pichler
 2012 -
Thomas Gössler
     

* 1938 bis 1945 provisorische Aufrechterhaltung der Wehr durch:

Riegler Josef 1938 - 1940
Haas Friedrich 1940 - 1942
Bierbacher Karl 1942/1943
Flecker Josef 1943/1944
Ehmann Josef 1944
Mutzger Johann 1944/1945
Alter Florian 1945 bis zur Neuaufstellung


Rüsthaus

1 Jahr nach der Gründung der Wehr kaufte man zur Unterbringung für die Feuerwehrgeräte eine private Garage in der damaligen S Kurve der Radlpaßbundesstrasse vom Frächter Krois aus Breitenbach. Einige Jahre später wurde ein Schlauchturm aus Holz angebaut.

Nachdem die Wehr immer größer wurde und auch ein zweites Fahrzeug angeschafft werden sollte, gelang es nach langen Verhandlungen einen Grund für den Neubau eines Rüsthauses von Gastwirt Horst Haas anzukaufen.1976 konnte mit dem Bau begonnen werden und am 25. November 1977 wurde bereits die Fahrzeughalle bezogen. Nach einer weiteren Bauzeit von 2 Jahren konnte am 12. August 1979 das neue Rüsthaus endlich seiner Bestimmung übergeben werden.

Wieder wuchs die FF Blumegg Teipl weiter und so wurde ein Zubau samt Renovierung des Bestandes am 3. Mai 1998 feierlich eingeweiht.

2013 wurde die Wohnung im 1. Obergeschoß aufgegeben und großzügig zu einem Schulungs- und Jugendraum umgebaut und mit neuen WC Anlagen samt Waschraum umgebaut. Die neuen Räumlichkeiten wurden am 25.August 2013 im Rahmen des "Tag der offenen Rüsthaus" offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

rsthaus1c.jpg rsthaus1b.jpg  
rsthaus2b.jpg rsthaus2c.jpg rsthaus3.jpg

 Fahrzeuge:

rstauto1cfrei.jpg rstauto8.jpg
   

Als erstes Fahrzeug wurde 1948 ein gebrauchter Wagen der Marke Praga um 6000,-- Schilling angekauft. Hierzu musste von einigen Kameraden ein privates Darlehen aufgenommen werden.Der damals schon in die Jahre gekommene ehemalige Militärwagen wurde bereits 1952 gegen einen gebrauchten Mannschaftswagen der Marke Chevrolet C8A eingetauscht.

1964 wurde erstmalig ein neues Rüstfahrzeug der Marke Austin Gipsy mit Allradantrieb und Vorbaupumpe feierlich bei der Segnung beim Anwesen Eichhofer der Wehr übergeben. Der Betrag von 116.985 Schilling wurde durch die Gemeinden Blumegg und Teipl, sowie durch 36 Fahrzeugpatinnen aufgebracht.

1972 erreichte die Wehr den bis dorthin höchsten  Mannschaftsstand und so  wurde ein gebrauchter VW Bus als Mannschaftstransportfahrzeug angekauft.

Die neue Umfahrungsstrasse B76  machten 1979 die Anschaffung eines Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung (LF-B) notwendig. Die feierliche Segnung fand am 15.05.1980 statt.

1983 wurde der in die Jahre gekommen Austin durch ein neues KLF-A der Marke Ford ersetzt. Ebenfalls mit Vorbaupumpe und Allradantrieb  war es ein universelles Einsatzgerät! Die Segnung fand am 12.Mai 1983 beim Gasthof Niggas Kranerwirt statt.

1992 wurde die Möglichkeit genutzt das KLF-A gegen einen TLF 1000 einzutauschen. 1.549.000,-- Schilling wurden vom Land Steiermark, der Gemeinde Lannach und der FF Blumegg Teipl für das damals modernste Fahrzeug im Raum Lannach aufgewendet. Das TLF 1000 steht noch im Dienst der FF Blumegg Teipl.

Im März 2008 konnte nach langen Vorbereitungen das neue LFB-A in Empfang genommen werden. Mit dem neuen Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und Allradantrieb verfügt die FF Blumegg Teipl über ein modernes universall einsetzbares Fahrzeug. Die Kosten von immerhin 309.166,-- übernahm zum größten Teil die Marktgemeinde Lannach sowie das Land Steiermark.

Aufgrund der immer wachsenden Feuerwehrjugend wurde 2012 ein gebrauchter Mannschaftransportwagen der Marke Mercedes Vito (MTF) angekauft. So verfügt die FF Blumegg Teipl nun über drei Fahrzeuge welchen genau den Anforderungen der Wehr entsprechen.

rstauto1a.jpg  rstauto1b.jpg rstauto1cfrei.jpg
rstauto2a.jpg austin04.jpg rstauto2cfrei.jpg
rstauto6.jpg rstauto6a.jpg rstauto6_frei.jpg
 rstauto3a.jpg  klfa.jpg  rstauto3bfrei.jpg
rstauto4c.jpg lfb.jpg rstauto4afrei.jpg
 tlfundlfba.jpg rstauto5.jpg rstauto5afrei.jpg
dsc_1244_grenvernderung.jpg pict1100_grenvernderung.jpg rstauto8.jpg
  mtf.jpg  

weitere Bilder quer durch die Aktivitäten der FF Blumegg Teipl von 1932 bis heute

bung1a.jpg bung1b.jpg bung2a.jpg
bung3a.jpg bung4a.jpg bung6a.jpg
ff_bt_30jahre_klein.jpg komplett_1_grenvernderung.jpg leiteruebung_30_klein.jpg
pk0001.jpg tpl7_1_2.jpg weihe1980.jpg
wettkampfgruppe1a.jpg wettkampfgruppe2i.jpg wettkampfgruppe2j.jpg
wettkampfgruppe3c.jpg p1010100.jpg title2010a.jpg
wallpaper_4_1.jpg lfba_6.jpg pict57.jpg
  2012_Gesamt_HP.jpg  
  weitere Bilder folgen!  
     
lfv_logo.jpg
 Freiwillige Feuerwehr Blumegg Teipl

erstellt und überarbeitet HBI Steinlechner Peter 2012
keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben!
Bilder teilweise aus Archiv FF Blumegg Teipl sowie der Festschrift anlässlich der 75 Jahr Feier 2008 von verschiedenen Personen gesammelt!
lnfo siehe Impressum der Festschrift!
FF Blumegg Teipl © 2012